Scouts

Stephanie Pierre

Seit 1999 leitet Stephanie Pierre ihre Company Scout Promotion – eine PR Agentur spezialisiert auf den Bereich TV & Video. Ihre Spezialität ist es, nicht nur bekannte Künstler zu vermarkten, sondern auch Newcomern Fernsehauftritte zu verschaffen. Ob Autoren, Musiker oder Bands – Stephie & Harry von Scout Promotion sind die Profis, wenn es um Präsenz im TV geht.

Stephanie Pierre war als Teenager die „Heldin der Heimorgel“, bevor sie mit 18 Jahren neben ihrem Job über viele Jahre eine klassische Gesangsausbildung machte. Unter dem Synonym Mystéfy veröffentlichte sie 2008 und 2010 ihre selbstgeschriebenen Jazzsongs.


1992 – 1999

 Stephanies erster Schritt ins Musicbiz war 1992 als Werbefotografin. Später arbeitete sie als PR-Managerin für diverse Label u.a. in Köln und organisierte die 1. Jazzrally Düsseldorf mit. Von 1995-98 war sie verantwortlich für das ZYX Music Promotion-Office Nord, baute nebenbei die ZYX Rock-Promotion-Abteilung auf, initiierte Koops/CD-Sampler mit Radiosendern und war permanent „on the road“ mit Künstlern wie Boyband Caught In The Act bis hin zum legendären Mr. Ray Davies (The Kinks). Im Herbst 1998 wechselte Stephie für ein Jahr zu SPV (Hannover) als Promotionkoordinatorin, TV Promoterin & Video-Commissioner.

Seit November 1999

Viele abgelehnte Jobangebote später gründete Stephanie am 1. November 1999 mit Scout Promotion eine eigene Agentur, spezialisiert auf TV & Video. Sie arbeitete auch als Künstlermanagerin, war Vorstandsmitglied beim Music Managers Forum Germany und Gründungsmitglied von EC Music Group, einem Firmenkonsortium verantwortlich für u.a. Popkomm-Event „Kick It Like Canada“ (2004-2006). Seit Herbst 2006 liegt der Focus wieder rein auf TV/Video Promotion und Beratung. Stephanie hat ein gutes Netzwerk und ist als Sprecherin/Moderatorin aktiv (u.a. bei Musikmessen wie dem Reeperbahnfestival 2010, OCFF Ottawa 2010, Canadian Music Week 2005/2007, Popkomm 2005) oder Scherer Academy in 2016 zum Thema „wie komme ich ins Fernsehen?“.

Harry Bannoehr Harry Bannoehr

Der gebürtige Frankfurter hörte schon als Zehnjähriger altersunübliche Musik wie Yes, Johann Sebastian Bach und Frank Zappa – der Bruder beschallte ihn mit Black Sabbath und AC/DC. Diese Musikerziehung ließ alle Genre-Grenzen verschwinden, und zog den Berufswunsch Kirchenorganist und Rampensau mit sich. Harry’s technische Affinität manifestierte sich ebenfalls in frühen Jahren in Form eines Modular-Synthesizer und Atari ST. In den 80ern die erste Bandgründung: Fake No More spielten postbrachialen Heavy-Metal-Bebop. Der Sprung in die A Cappella-Szene folgte, „weil man da keine Instrumente schleppen muss“ 🙂 Als Berufssänger war Harry 17 Jahre Mitglied bei den U-Bahn Kontrollören in tiefgefrorenen Frauenkleidern, wechselte dann in die A Cappella-Welt von Rock4 aus Maastricht. Zudem faszinierte ihn immer schon der Blick „hinter die Kulissen“ – es folgten Jobs im Schauspiel-/ Musik-Management, sowie Musik-/Video-Produktion. Nebst seiner Tätigkeit für Scout Promotion arbeitet Harry als Berater, Produzent/Komponist und Cutter.